zurück

Inbetriebnahme zweier Blöcke des Kraftwerks Donaustadt

  • Kraftwerk Donaustadt 2010.
  • Kraftwerkt Donaustadt Außenansicht.
  • Außenaufnahme des Wien Energie Kraft-Wärme-Kopplungs-Kraftwerks Donaustadt.

Um die Eigenerzeugung von Strom weiter zu steigern, gingen 1973 und 1975 zwei Blöcke des Kraftwerkes Donaustadt, am „Steinsporn“ im 22. Bezirk, in Betrieb. Das Erdgas wurde aus der verlängerten Leitung Aderklaa – Donaustadt zugeleitet, für das nötige Heizöl wurde die Fernleitung der OMV aus Schwechat verlängert.

1975 konnte ein weiteres Kraftwerk, das Gasturbinenkraftwerk Leopoldau, in Betrieb genommen werden. Dieses hatte eine sehr rasche Einsatzbereitschaft und wurde in erster Linie zur Deckung von möglichen Belastungsspitzen im Bedarfsfall errichtet.

 

Beitrag ist getagt als:
Energie