zurück

Zusammenschluss der städtischen E-Werke, Gaswerke und Verkehrsbetriebe zu den „Wiener Stadtwerken“

  • Logo der Wiener Stadtwerke
  • Der Beschlussbogen zur Gründung der Wiener Stadtwerke 1946.

Am 01. Jänner 1949 erfolgte auf Beschluss des Wiener Gemeinderates der Zusammenschluss der städtischen E-Werke, Gaswerke und Verkehrsbetriebe zu den „Wiener Stadtwerken“. Ziel dieser Vereinigung war die Förderung und Wahrung einer wirtschaftlichen und einheitlichen Betriebsführung. Rund vier Jahre später, am 15. Dezember 1952, wurde auch die Bestattung Wien den Wiener Stadtwerken eingegliedert. Die Gründe für die Zusammenlegung waren finanzielle, organisatorische, aber auch personelle. Daraus ergaben sich jede Menge Veränderungen in der Verwaltung der vier Unternehmen. Einsparungen konnten vorgenommen werden, da viele Abteilungen aller Werke dieselbe Funktion hatten, aber jeweils einzeln agierten.

 

 

Beitrag ist getagt als:
Energie